KinderzimmerAktuelles

Kinderzimmer

In Katutura, Namibias größtem Township, gibt es nur wenig Kinderbetreuungsangebote. Die vorhandenen Angebote decken nicht annähernd den Betreuungsbedarf von berufstätigen Eltern sowie von Eltern, die aufgrund von Alkoholsucht oder anderen Krankheiten nicht in der Lage sind, ihre Kinder zu versorgen. Zu viele Kleinkinder lungern den gesamten Tag ohne Verpflegung und Aufsicht in dem Gewirr des Townships herum. Gerade für die HIV-positiven Kinder stellt dieser Tagesablauf eine große Gefahr dar. Zum einen werden die lebensnotwendigen Medikamente nicht ordnungsgemäß verabreicht und zum anderen ist die regelmäßige, ausreichende Nahrungsaufnahme Voraussetzung für ihren möglichst stabilen Zustand.

Dieser Schutzraum ist von 7.00 bis 17.00 Uhr fünf Tage die Woche geöffnet. Er beherbergt Platz für 30 Kleinkinder im Alter von ein bis sechs Jahren sowie für fünf Säuglinge ab sechs Wochen. Die Hälfte der Plätze sind für berufstätige Eltern vorbehalten, die andere Hälfte für Kinder, die dringend außerhalb ihres familiären Umfeld betreut werden sollten. Der schlanke Stundenlohn der Kindergärtnerinnen wird durch überschaubare Bezahlungen der berufstätigen Eltern finanziert; damit wird auch die Wichtigkeit der Maßnahme begriffen. Die Unterstützer finanzieren den Hauptteil der Kosten: Bau des Kindergartens [große Blechhütte mit Fenstern, Betonboden], Erhalt, Ausstattung, Beschäftigungsmaterialien und Verpflegung der bedürftigen Kinder.


Spendenkonto

Projekt: „Make Shacks“
BW Bank
IBAN: DE15 6005 0101 0405 1130 11
BIC: SOLADEST600